Touché Amoré

Eine große Welle machen TOUCHÉ AMORÉ seit ihrer Gründung 2007 in der Screamo-Szene. Die fünf US-Amerikaner sind Teil des Hardcore-Band-Kollektivs „The Wave” und umgarnen uns mit gebrüllter Poesie. In ihrer Musik verarbeitet Sänger Jeremy Bolm seine Ängste, seine Trauer und teilt intime Gedanken. Mit dem 2020 veröffentlichten Album „Lament” scheint nach dieser emotionalen Talfahrt nun ein Hoch angebrochen zu sein. Denn hier schlagen TOUCHÉ AMORÉ fast schon optimistische Töne an. Pop-punkige Refrains voller Mitsing-Charakter treffen auf helle Akkorde und teils sehr sanfte Parts. Dazu gibt es die üblichen starken Melodien und großen Gefühle. Und die sind wie gemacht für die großen Bühnen. Und da wir davon einige haben, geht ein Platz davon 2023 an TOUCHÉ AMORÉ.

Lineup